• Ihr Service Center direkt beim Hersteller

  • Schnell vom Lager

  • Auch Kleinmengen möglich

  • Stab- und Bandmaterial

  • Spezialgüten auf Wunsch

  • Risse + Wilke - Der Name für gehärteten Sägenbandstahl

Copyright 2017 - Risse + Wilke

RiWillit

Gehärtetes Kaltband für den Verwendungszweck Kreissägen

Die von Risse + Wilke neu entwickelte und geschützte Güte RiWillit schließt die qualitative Lücke zwischen den im Sägenbereich für Kreissägen bewährten Güten 75Cr1 und 80CrV2.

Ziel der neuen Güte RiWillit ist die Verbesserung der Eigenschaften der Güte 75Cr1 im Hinblick auf die Standzeitverlängerung der Sägen im Einsatz, wie sie aktuell nur durch den Einsatz der Güte 80CrV2 realistisch ist.

Risse + Wilke long life time.

Gegenüber der Güte 80CrV2 bietet RiWillit bei vergleichbaren Qualitätseigenschaften zudem wirtschaftliche Vorteile, die einen Einsatz der Güte sinnvoll machen.

Die besonderen Eigenschaften von RiWillit stützen sich hierbei auf eine gezielt festgelegte chemische Werkstoffanalyse in Kombination mit einem dazu passend ausgearbeiteten Fertigungsprozess bei der Herstellung von vergütetem Kaltband.

 

Güten Normen Dicke
(mm)
Breite
(mm)
Härte
(HRC)
Hohlform
(μm/mm Bbr.)

DIN EN 10132-4

Federstähle

0,30 - 5,10 35 - 650 30 - 54 ≤1,0

 

Risse + Wilke Gruppe

+ Fakten RiWillit

  • Standzeitverbesserungen der Sägen
  • Vergleichbares Standzeitniveau zu 80CrV2
  • Deutlicher Kostenvorteil zu 80CrV2
  • Homogene Gefügestruktur mit geringsten Eigenspannungen
  • Hervorragende Maß- und Formtoleranzen

Sprachauswahl